Spaziergang zu den Leuchtskulpturen

Mäuse und Löwen

Da das Eislaufen nun doch nicht mehr mögich war, machten die Mäuse und Löwen zusammen mit dem Klassenhund Apollo einen Spaziergang zu den Leutskulpturen und zum Rhein.

Schulhund in Ausbildung

Liebe Eltern,

wie einige von Ihnen schon wissen befinde ich mich mit meinem Hund Apollo zurzeit in der Schulhundeausbildung.

Die Ausbildung setzt sich zusammen aus einem Theorieteil mit Prüfung, praktischen Einheiten in der Hundeschule und im fortgeschrittenen Verlauf auch aus unterrichtspraktischen Einheiten. Sie schließt mit einer praktischen Prüfung ab.

Ich bin mit Apollo nun soweit, dass wir bald mit dem unterrichtspraktischen Teil starten können. Mit dem Schulgebäude konnte ich ihn schon vertraut machen. Als nächstes soll er in Absprache mit der Schulleitung und meinem Hundetrainer seine Lerngruppe – die K3 – kennenlernen. Dies wird innerhalb einer kleinen Unterrichtssequenz geschehen, die ich in Absprache mit meinem Trainer plane und vorbereite und während der mein Trainer anwesend sein wird.

Natürlich werde ich auch Ihre Kinder auf die erste Begegnung mit Apollo vorbereiten, sodass es für alle ein schönes Erlebnis wird.

Geplant ist Apollos Debüt in der K3 für Dezember. Den genauen Termin werde ich Ihnen über Ihre Kinder zukommen lassen, sobald ich alles Organisatorische geklärt habe.

Bei Fragen können Sie mich gerne per Mail erreichen.

Viele Grüße,

Sandra Kolbe

Monheim, im November 2020


 

Martinslaternen in der K3

Auch ohne Martins-Umzug sind Laternen ein Zeichen für Licht und Hoffnung in der dunklen Jahreszeit.

Wie viel Zucker ist eigentlich im Ketchup?

Kira hat genau nachgerechnet.

Es ist ganz schön viel!

Weißt du, wie viel Zucker in anderen Lebensmitteln steckt?

Mit Hilfe von Kiras Rechenbeispiel findest du es bestimmt heraus.

Gemeinsame Kunst

auch auf Distanz

Die Kollagen entstand aus Mandalas, die die Kinder der K3 aus Naturmaterial erstellt, fotografiert und an Frau Kolbe geschickt haben.

Wenn Kinder etwas herausgefunden haben...

dann können sie darüber berichten und andere Informieren, z.B. mit einem Plakat:

Mia hat sich über Monheim informiert und ein Plakat zusammengestellt.
Maren hat ein Forscherplakat über Frankreich erstellt.
 

20.04.2020 Kressegarten

Juna stellt ein wunderschönes Frühlingsritual vor.

Das ist meine Kresse Garten Geschichte:

Zuerst waren die Pflanzen ganz klein. Dann wurden die Pflanzen immer größer. Ich fand es so toll, dass ich sie gar nicht mehr pflücken wollte. Nach dem Säen habe ich noch ein Eierhaus gebastelt. Zuerst musste ich die Samen mit Wasser überschwemmen. Am nächsten Tag sind die Kerne aufgesprungen und man konnte grüne Blätter sehen. Ich habe ihn Tage lang angeschaut. Meine Schwester fand ihn auch schön und hat auch einen Kressegarten gepflanzt. Ich fand meinen und den von meiner Schwester auch sehr schön. Viele Grüße, Eure Juna

Anleitung für ein Eierhaus:

Zuerst bläst du ein Ei aus. Auf das Ei malst du Fenster und eine Tür. Danach schneidest du aus Pappe einen Kreis aus. Die Mitte vom Kreis markierst du mit einem Punkt. Danach schneidest du von der einen Seite bis zum Punkt. Dan machst du ein Loch in die Pappe. Jetzt schneidest du ein Loch in die Pappe. Jetzt formst du aus der Pape ein Dach. Jetzt rollst du aus Pape einen Schornstein. In den Schornstein stopfst du Watte und fertig ist das Eierhaus.

Wie geht es euch in der Corona-Zeit?

Ein Viedeo-Interview von Simeon und Raphael Richter

Raphael und Simeon Richter aus der K1 bzw. K3 haben ein Interview-Video über die Zeit zu Hause gedreht.

folgt dem Link, um es zu sehen: [extern]https://www.dropbox.com/s/gydp97n4xdjmp4k/2020_Interviews_Coronaferien.mp4?dl=0

30.03.2020 Wir basteln einen Traumschulhof

Ein Projekt von Maren und Kira aus der K3

Zuerst haben wir in der Schule eine Zeichnung von unserem Traumschulhof gemacht. Danach haben wir uns eine Materialliste zusammengestellt und die Materialien rausgesucht. Anschließend haben wir uns gemeinsam getroffen und das Projekt umgesetzt. Anfangs haben wir überlegt, wie wir die Sachen basteln. Dann haben wir angefangen 4-mal zwei Korken für die Halterung des Klettergerüstes zusammenzukleben. Als nächstes haben wir die Korken an ein Quadrat aus brauner Pappe geklebt, das hat aber ziemlich lange gedauert. Schritt für Schritt haben wir weitergearbeitet. Am Ende haben wir alle Sachen aufgeklebt und noch ein paar kleine Details, wie den Korkenweg, hinzugefügt. Zuletzt haben wir noch zwei Bänke gebastelt und nach einem sinnvollen Platz gesucht. Den haben wir anschließend auch gefunden.

28.03.2020 Bienenhotels im eigenen Garten

Carlotta und ihre Freundin Ira widmen sich einem Projekt, in dem sie Sachunterricht und Kunst und Handwerk sehr nützlich verbinden.

Wir haben von einem sehr netten Nachbarn vorgebaute Bienenhotels bekommen. Ira und ich haben die Bienenhotels dann mit kleinen Bambusstöcken befüllt. Iras Papa hat außerdem mit der Bohrmaschine Löcher in Holzstücke gebohrt. Wir haben auch Weidenstöcke benutzt, die man nicht aufbohren muss, weil die Insekten sich das Loch in dem weichen Holz selber bohren können. Während wir die Hotels gebaut haben, sind uns schon ganz viele Waldbienen um die Ohren geflogen, weil wir schon einige Bienenhotels im Garten haben. Weil die süßen, schwarz-orangenen Waldbienen ganz lieb und gar nicht aggressiv sind, brauchten wir keine Angst haben. Ira und ich haben noch alte Holzschubladen geschenkt bekommen. Daraus werden wir noch mehr Bienenhotels bauen.

Carlotta aus der K3

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

 

Sekretariat 
02173 951-4410

Schulleitung
über das Sekretariat

Ganztagsbetreuung „Villa Kunterbunt“
02173 951-4418

 

Öffnungszeiten Sekretariat:
Mo - Mi 10.30 bis 13.10 Uhr
Do - Fr 07.30 bis 10.30 Uhr

Betreuungszeiten:
Mo bis Fr 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Nach oben